Verlag Kirchschlager – Anwärter für den Stiftungspreis der „Stiftung Deutsche Schrift“

Mit großer Freude nahmen wir die Nachricht auf, daß der Verlag Kirchschlager als ein Anwärter für den Stiftungspreis der „Stiftung Deutsche Schrift“ für 2011 gilt. Das teilte uns kürzlich der Vorsitzer des Bundes für deutsche Schrift und Sprache e. V., Herr Hanno Blohm, mit. Die strikte Einhaltung und Pflege der alten Rechtschreibung bei fast allen Verlagsveröffentlichungen seit Verlagsgründung 1995, die Pflege der deutschen Sprache in rechtsgeschichtlichen Buchausgaben sowie die zunehmende Verwendung gebrochener Schriften in der Reihe „Bücher im Schuber“ zeichnen die Arbeit des Verlages aus.

Die Zielsetzung des Bundes für deutsche Schrift und Sprache e.V., dessen Vorgänger 1941 verboten wurde, läßt sich klar beschreiben. Dazu zitiere ich aus der Weltnetzseite des Bfds.de:

Der Bund sieht seine Aufgabe darin, deutsche Sprache und deutsche Schrift als unersetzliche Kulturgüter zu pflegen und zu erhalten.

Vollständig begreifen wir nur das, was uns in unserer Sprache genauestens erklärt wird. Denn wer zum Kern einer Sache vordringen möchte, der kann dieses am besten in seiner Muttersprache.

Den Wert unserer deutschen Sprache erkennen wir am klarsten, wenn wir Fremdwörter übersetzen wollen und ihre inhaltliche Bedeutung im Zusammenhang des Gesagten oder Geschriebenen verstehen möchten.

In diesem Zusammenhang müssen wir auch zur Kenntnis nehmen, daß Fremdwörter deutsche Wörter mitsamt ihrer Bedeutung verdrängen.
Infolgedessen werden, wenn die Fremdwortflut unserer Tage nicht eingedämmt wird, künftige Generationen nicht einmal mehr den Inhalt eines Privatbriefes aus dem Jahre 1950 verstehen. Ein Wortschatz, der nicht mehr benutzt wird, gerät in Vergessenheit.

Ähnliche Folgen hat die amtlicherseits verordnete neue Rechtschreibung: Wesentliche Unterscheidungsmöglichkeiten in ihrem sprachlichen Ausdruck werden den Schulkindern vorenthalten.

Im Unterschied zu diesen Entwicklungen versucht der Bund für deutsche Schrift und Sprache e. V. die deutsche Sprache zu pflegen und zu erhalten.