Jun 18 2019

Andrea Kirchschlager – Bürgerbuch der Stadt Arnstadt 1753–1797 – eine Rezension von Peter Unger

Dritter Band der wertvollen Nachschlagewerke erschienen

Kürzlich erschien in der „Schriftenreihe der Stiftung Stoye“ (Marburg an der Lahn) der Band 73, das „Bürgerbuch der Stadt Arnstadt 1753–1797“.Es ist das mittlerweile dritte, von der Historikerin und  Arnstädter Stadt- und Kreisarchivarin Andrea Kirchschlager in dieser Reihe publizierte Arnstädter Bürgerbuch. Umfasste Band 1 den Zeitraum von 1566–1699 (Band 53 der Reihe), so ging es im 2. Band (Band 61 der Reihe) um die Bürgeraufnahmen zwischen 1700–1753. Grundlage dieser, für Historiker, Genealogen und andere Interessierte unentbehrlichen Nachschlagewerke, sind die Bürgerbücher der Stadt Arnstadt. Von diesen sind sechs Exemplare von 1566 bis 1912 überliefert, die sich im Stadt- und Kreisarchiv Arnstadt befinden.

Im neuen Bürgerbuch 1753–1797 sind 2131 Personen verzeichnet, die in diesem Zeitraum als Bürger der Stadt Arnstadt Aufnahme fanden. Das waren durchschnittlich 48 Bürgeraufnahmen im Jahr. Jeder Neubürger hatte zwei Bürgen, darunter auch Verwandte. Neben einem differenzierten Bürgergeld musste jeder 18 Groschen für einen Ledereimer zum Feuerlöschen entrichten. Bürgerrechte konnten durch Geburt, Heirat, Erbschaft, Erwerb von Haus- und Grundbesitz oder durch Aufnahme erworben werden. Den Bürgereid leistete man im Beisein der zwei Bürgen im Rathaus. Bürger zu werden, begehrten nicht nur Einheimische, sondern auch Auswärtige aus Nah und Fern.

Wie bei den bereits erschienenen Bänden, wurden für die Erarbeitung des neuesten Buches wiederum die seit 1583 überlieferten Kirchenbücher sowie weitere Quellen und Literatur zur Ergänzung der Personenangaben herangezogen. So verzeichnet auch dieses Bürgerbuch in den Kirchenbüchern recherchierte Daten über Geburt/Taufe, Heirat, Tod/Begräbnis und verwandtschaftliche Verbindungen. Daneben lassen sich eine Auswanderung nach Amerika, ein „liederlicher Lebenswandel“ oder Teuerung mit einhergehender Hungersnot nachweisen. Hinzu kommen Unglücksfälle und andere tragische Ereignisse, wie Krankheiten oder Selbstmorde. Das verhalten bei Letzteren mag ein Beispiel auf S. 36 (Nr. 118) verdeutlichen. Es ging um Juditha Salome Frosin, die im November 1778 mit 57 ½ Jahren starb. Sie war am 25.11., vormittags 11 Uhr: „[…]in dem auf der Kirchgaße nahe bey der Oberkirche gelegenen grosen Brunnen todt gefunden worden. Sie war zwar alsobald aus dem Brunnen herausgezogen und da sich ihr Ehemann ihrer nicht annehmen wollte, in das an der erfurter Mauer gelegene Todtengräbers Wohnhaus gebracht und an ihr alle mögliche Mittel gebraucht, ob in ihr noch einiges Leben sein mögte; Alleine da, sie im Waßer völlig erstickt und würcklich todt war, alle Mittel umsonst angewendet waren; So ist sie hernach [… am 27.11.1778 …] früh in der Stille auf Kosten ihres Ehemanns, auf dem Gottesacker [Alter Friedhof] an einem abgelegenen Ort daselbst begraben

[worden]

.“

Für stadtgeschichtliche Forschungen besonders interessant sind das Register der Straßennamen/Wohnplätze und das Sachregister. Zudem ermöglichen Personen,- Berufs- und Ortsregister eine sichere Orientierung und Handhabe des wertvollen, 463 Seiten umfassenden Buches mit Festeinband (ISBN 978-3937230-34-4, Preis 29,80 €).

So ist der versierten Forscherin Andrea Kirchschlager, ein weiteres Standardwerk zur Arnstädter Stadtgeschichte gelungen, das für vergleichbare Arbeiten zukünftig neue Maßstäbe setzt, ebenso, wie die beiden, bisher erschienen Bände. Herzlichen Dank dafür!


Dez 1 2018

IMPRESSIONEN 2018 (eine kleine Auswahl) – Herzlichen Dank an alle unsere geschätzten Freunde, Unterstützer und die gesamte Leserschaft

V. l. n. r. Kriminalrat a. D. Lothar Schirmer, Kriminalrat a. D. Hans Thiers, Kriminaloberrat a. D. Klaus Dalski und Verleger Michael Kirchschlager, Arnstadt 10.11.2018. Unten (u.a.): Plakate zweier Ausstellungen (mit Brigitte Rau, Hohenleuben, und Marie Linz, Kapellendorf), meine Einladung nach Staßfurt (Michael Scholl und seinem Kollektiv sei gedankt!), im Gemeindesaal von Quirla (besten Dank an das gesamte Kollektiv!), in der Bibliothek in Großliebringen (besten Dank an Katrin und ihre unermüdlichen Mitstreiterinnen) – und wenn ich jemanden vergessen habe, dann seht auch mal auf meine Facebookseiten, dort findet Ihr noch mehr Bilder. Besten Dank Euer Verleger Michael Kirchschlager

Bis zum nächsten Mal!


Aug 13 2018

Drache Emil und Ritter Michael: Noch Fördermittel für Bibliotheken und Schulen da – sofort Termine frei für 2019

Hallo Drachenfreunde! Als Ritter komme ich gerne an Eure Grundschule.  Ich erzähle Euch in echter Ritterrüstung (Kettenhemd) von den Abenteuern des kleinen Drachen Emil. Auch geibt es in diesem Jahr noch Fördermittel!!!!

Ritter Michael Kirchschlager, Arnstadt, Drache Emil, Foto: Andreas Abendroth

Je nach Altersstufe biete ich drei Programme an: Emil rettet Thüringen (Klassenstufe 1-4, Emil und die Burg der Trolle (Kl. 3 u. 4) und Emil bei den Wikingern (Kl. 4). Für die ganz kleinen (Kindergarten) biete ich die Geschichte von Emil und seiner Mama im Moor an (u.a. Der große Pupswettbewerb). Für die Schullesungen wäre eine finanzielle Förderung möglich (Friedrich Bödecker Kreis für Thüringen e. V.).

Neben den Ritterprogrammen biete ich zudem Schulprojekte zum Thema „Ritter, Burgfäulein und Mittelalter“ an (Schreibwerkstatt, Restaurierungswerkstatt, Schulfest etc.). Fragt mich einfach nach meinem Konzept! Bisher waren alle Kinder, Eltern und Erzieher begeistert.

Email: info@verlag-kirchschlager.com

Drachenritter-Hotline (Nur für Drachenfreunde!): 0171 3706974

Weitere Infos auf der Drachenwebseite: www.beiEmil.de


Jun 23 2018

Unser Buchshop auf Amazon – Neuerscheinungen – Sammlerstücke – antiquarische Bücher

Liebe Leserinnen und Leser, geschätzte Buchfreunde1 Um Ihnen ein umfangreiches Sortiment anbieten zu können, haben wir uns entschlossen, unseren Buchshop auf AMAZON zu verlegen. Dort finden Sie – Shop Verlag Kirchschlager – sowohl Neuerscheinungen als auch antiquarische Bücher aus unserem Verlagskatalog.

Möchten Sie direkt bei uns bestellen, so ist das natürlich auch möglich:

Per Brief an: Verlag Kirchschlager, 99310 Arnstadt, Ritterstraße 13

Per Email: info@verlag-kirchschlager.com

Desweiteren können Sie fast alle unsere Bücher mittels ISBN bei jeder Buchhandlung bestellen. Continue reading


Mai 16 2018

Erste Bildimpressionen von der Ausstellung „Teuflisches Werkzeug – Thüringer Burgen im Krieg“ auf Burg Kapellendorf

Blick in das Steingewölbe der Kemenate zu Kapellendorf. Insgesamt werden aus sieben Belagerungen (Zeitraum: 1212-1451) Blidensteine gezeigt. Die teils bis 120 Kg schweren Steine („Kaisersteine“ von Weißensee) sind einzigartige Relikte und Exponate und vorallem die letzten Zeugen schwerster Belagerungskämpfe in Thüringen. Continue reading


Jan 4 2018

Termine, Veranstaltungen und Ausstellungen 2018

Ab Mai 2018 bis Mai 2019 Ausstellung „Teuflisches Werkzeug – Die Burg des Mittelalters im Krieg“ auf der Wasserburg Kapellendorf

27. September Kriminalrat a. D. Lothar Schirmer, Kreisbibliothek Aschersleben „Die Tricks der Gauner und Ganoven“

14. September, Freitag 19.30 Uhr, Reussiche Brauerei 1880 Gera, Stadtgraben 4, Leseinterview mit den zwei Kriminalräten a.D. Lothar Schirmer und Hans Thiers „ Von den Tricks der Gauner und Ganoven“ bis zu den „ Serienmördern der DDR“

19. September 2018, Mittwoch, 16.00 Uhr, Stadtteilbüro Jena-Lobeda /West , Karl-Marx-Allee 28 ,“Serienmörder der DDR“, Leseinterview Hans Thiers und Michael Kirchschlager

21. September 2018, Freitag, 18.00 Uhr, Kultur und Heimatverein Brahmetal, „Haus der Generationen“ in Brahmenau „ Serienmörder der DDR“, Leseinterview

22. September 2018, Samstag, 18.30 Uhr, Schloß Nimritz,“ Serienmörder der DDR“ – „ Ritterschmaus“ , Leseinterview

26. September 2018, Mittwoch, 15.00 Uhr, Bibliothek Gera-Lusan „Serienmörder der DDR“, Leseinterview

28. September 2018, Freitag, 18.00 Uhr Cafe& Gasthaus „ Zur alten Schule“ , Oberndorf –Krimi-Dinner, „Serienmörder der DDR“

5. Oktober Nacht des Rechts im Justizzentrum Gera

13. Oktober 2018, Samstag, 18.00 Uhr, Kunstkreis Bad Blankenburg, Rathaussaal „Serienmörder der DDR“ „Die Tricks der Gauner und Ganoven“ mit Lothar Schirmer und Hans Thiers, Leseinterview

17. Oktober.2018, Mittwoch, 15.00 Uhr VdK Münchenbernsdorf, Cafe am Markt, „ Serienmörder der DDR“ Leseinterview

18. Oktober 2018, Donnerstag, 19.00 Uhr, Stadtbibliothek Zeulenroda, Markt 8, Serienmörder der DDR“ , Leseinterview

19. Oktober 2018, Freitag, 19.30 Uhr, Landcafe „Kitzbichler“, Caaschwitz, Allee 4, Lesereise durch 3 Bände „Mordfälle im Bezirk Gera I und II und Serienmörder der DDR“ , Leseinterview

23. Oktober 2018 Emil rettet Thüringen, GS Hohenleuben

23. Oktober 2018, Dienstag, 19.00 Uhr Stadtbücherei Weimar, „Serienmörder der DDR“ Leseinterview

24. Oktober Stadtbibliothek Mühlhausen, Emil rettet Thüringen! Wer sonst?

24. Oktober Buchhandlung Thalia Plauen, gemeinsam mit Hans Thiers „Serienmörder der DDR“

25. Oktober Bibliothek Meuselwitz, 10 Uhr Drache Emil rettet Thüringen, Termin reserviert.

26. Oktober 2018, Freitag, 19.00 Uhr, Volkshaus Gera- Zwötzen, Liebschwitzer Straße 130 – „ Serienmörder der DDR“ Leseinterview

30. Oktober 2018, Hohenoelsen, Serienmörder der DDR Leseinterview mit Kriminalrat a. d. Hans Thiers

1. November 2018, Donnerstag, 18.00 Uhr Cafe & Gasthaus „ Zur alten Schule“ Oberndorf „Serienmörder der DDR“

2. November Thüringer Buchtage von 10-18 Uhr in Erfurt Steigerwaldstadion

3. November Thüringer Buchtage von 10-18 Uhr in Erfurt Steigerwaldstadion

3. November Gotha Bibliotheksfest „Drache Emil rettet Thüringen“

3. November 2018, Samstag, 19.00 Uhr, Krimi-Dinner Landhotel „ Goldene Aue“ Triptis/Oberpöllnitz, Mittelpöllnitzer Str. 1 „Serienmörder der DDR“, Leseinterview

7. November 2018, Mittwoch, 18.00 Uhr, Gera, Lutherstraße 20, Küche im Keller, „Serienmörder der DDR“ Krimi-Dinner –ausverkauft-!

8. November, Donnerstag,  Bibliothek Neustadt an der Orla, Emil rettet Thüringen, vormittags, Termin reserviert

9. November 2018, Freitag, 19.00 Uhr, Stadtbibliothek Schleiz, Am Schloß 1 „Serienmörder der DDR“, Leseinterview

10. November, Samstag, Beginn: 19 Uhr (Einlaß: 18 Uhr) Gast- und Logierhaus HOTEL „Goldene Henne“ in Arnstadt: „Kriminalräte im Kreuzverhör – Von der hübschen Gaunerin zum brutalen Serienmörder“. Die Kriminalräte a. D. Lothar Schirmer und Hans Thiers im Gespräch mit Historiker und Verleger Michael Kirchschlager. Karte: 20 Euro (darin ist ein 7 Euro Gastronomiegutschein enthalten). Ende der Veranstaltung gegen 22 Uhr.

14. November 2018, Mittwoch, 15.00 Uhr, WBG Union Gera, Schenkendorfstraße, „Serienmörder der DDR Leseinterview

16. November, Freitag, 10 Uhr Stadtbibliothek Suhl, Drache Emil bei den Wikingern

 
16. November 2018, Freitag, 19.00 Uhr, „Villa Altenburg“ in Pößneck, Straße des Friedens 49 ,Krimi-Dinner „Serienmörder der DDR“, Leseinterview

21. November 2018, Mittwoch, 19.00 Uhr „Serienmörder der DDR“ Gemeindehaus Quirla, Leseinterview

22. November 2018, Globus Gera „Serienmörder der DDR“, ab 18 Uhr

23. November 2018, Freitag, Lesenacht in der John F. Kennedy Schule, Erfurt, 18 und 20 Uhr „Drache Emil rettet Thüringen“

30. November – Termin vergeben.

Dezember

4. Dezember 2018, Kooperationseinrichtung „Kleeblatt“, Drache Emil rettet Thüringen, Erfurt, ab 9 Uhr, geschlossene Veranstaltung
99099 Erfurt

6. Dezember 2018, Nikolaus, zwei Lesungen, 1. und 2. Klasse, Drache Emil rettet Thüringen und die Landgräfin Jutta! Johann-Sebastian-Bach Schule Arnstadt

7. Dezember 2018, Freitag, 19.00 Uhr, Hohenleuben, Reußischer Hof, Zeulenrodaer Straße 25 „Serienmörder der DDR“ , Leseinterview

8. Dezemder, Samstag, 17,30-18,00 Uhr, EGA Park Erfurt Rapunzelturm „Drache Emil rettet Thüringen“ – eine Gemeinschaftsaktion mit dem Friedrich Bödecker Kreis für Thüringen e. V.

10. Dezember, Montag, Bibliothek Bad Salzungen, 9 Uhr, Drache Emil rettet Thüringen

19. Dezember GS Gräfenroda „Emil rettet Thüringen“, Termin reserviert

Januar 2019

17. Januar 2019, Donnerstag, 19.00 Uhr, Stadt-und Kreisbibliothek Saalfeld, „ Serienmörder der DDR“, Leseinterview

23. Januar 2018 18 Uhr, Stadtbibliothek Gera Vortrag „Teuflisches Werkzeug – Thüringer Burgen im Krieg“

Samstag, 9. März, Saalburg-Ebersdorf, 15.30 Uhr „Drache Emil rettet Thüringen“; ab 18 Uhr mit Hans Thiers „Serienmörder der DDR“

21.-24. März 2019 Leipziger Buchmesse – Wir sind wieder mit einem Stand vertreten und freuen uns auf viele Besucher und viele Gespräche!

 

Bei allen Lesungen Buchverkauf und Signiermöglichkeit! Achtung! Änderungen vorbehalten!!!


Dez 10 2017

Bildimpressionen 2017 – Herzlichen Dank allen unseren Lesern, Freunden und Unterstützern! Ich wünsche Euch allen besinnliche Festtage und einen guten Start ins neue Jahr 2018! Bleibt gesund!

Mit Steffi vom „Scharzen Bären“ in Güsten und Hans Thiers.

Buchmesse 2018 u. a. Steffen Grosser, Familie Kirchschlager und Familie FESTA vom FESTA-Verlag.

Kriminalisten im Kreuzverhör, Comma 24.11.2017, Gera.

Weitere Bilder lade ich in den nächsten Tagen auf meine Facebookseite www.verlag-kirchschlager.de hoch!


Nov 13 2017

Buchpräsentation mit Kriminalrat a. D. Lothar Schirmer in der „Zwickmühle“ in Magdeburg

Am Sonntag, dem 12. November 2017, feierte Kriminalrat a. D. Lothar Schirmer eine Premiere: seine erste Buchpremiere: „Die Tricks der Gauner und Ganoven“ in der „Zwickmühle“ von Magdeburg

Der Moderator der Talkreihe „Mit Schirmer, Charme und Melone“ – ein Kavalier der alten Schule – stellte sein Buch „Die Tricks der Gauner und Ganoven“ vor. Darin werden199 authentische Kriminalfälle spannend, kurzweilig und nicht selten mit einem Augenzwinkern erzählt. Cartoons von Sven Kirchner umrahmen die Maschen von Betrügern, die Methoden der Trickdiebe und unglaubliche Geschichten aus dem wahren Leben, die sich Schriftsteller nicht besser hätten einfallen lassen können. Der Ex-Kriminalist plauderte locker aus der Praxis und begeisterte sein Publikum mit außergewöhnlichen Gaunereien in einem phantastischen Ambiente: in der „Zwickmühle“ von Magdeburg. Wer diese noch nicht kennt, dem sei sie hiermit wärmstens empfohlen!

Hier der Link zu den Filmbeiträgen!

Mein Gott, wie leicht kann man doch uns Gutgläubige und Hilfsbereite übers Ohr hauen…. Aber wer das Buch vom Ex-Kriminalisten gelesen hat, verfügt dann über die gehörige Portion Mißtrauen! Garantiert!

Und nicht nur mit persönlicher Widmung ist das Buch ein wahrer Lesegenuß!

Weitere Lesetermine (Änderungen möglich, Für Karten bitte anfragen)
Der Heimatverein Möser lädt ein:
Sonntag, 19.11.2017
16:00 Uhr
Bürgerzentrum Möser, am Hahloplatz
Eintritt 5,00€
Karten an der Abendkasse
_____________________________
Freitag, 24. November 2017
17:30 Uhr – Einlass 17:00 Uhr
„CAFÈ SEESTRASSE“
Magdeburg, Seestraße
Kartenvorbestellung: 0391 – 50 45 234
_____________________________
Montag, 11. Dezember 2017
18:30 Uhr
Kino „BurgTheater“
Burg, Magdeburger Straße 4
Eintritt: 10,00€ ermäßigt 8,00€
Online-Vorverkaufs-Service www.kinoburg.de
oder an der Abendkasse

Mrz 28 2017

Bildimpressionen von der Leipziger Buchmesse 2017

Mit Uta Stein und Ute Schmidt.

Mit dem Emil-Zeichner Steffen Grosser, Inge Festa vom FESTA Verlag, Gabi und Bernd Kirchschlager und Frank Festa. Mit den Festanern verbindet uns eine lange Freundschaft.

Mit Thomas Matterne, meinem alten Freund, und dem Kriminalisten Hans Thiers, meinem neuen Freund.


Jan 2 2017

Verlag Kirchschlager – Leipziger Buchmesse (23. bis 26. März 2017) – Halle 4 Stand D 106

Liebe Freunde, geschätzte Leserschaft! Freut Euch auf dieses neue Jahr und besucht uns gleich im März auf der Leipziger Buchmesse (23. bis 26. März 2017) in Halle 4 Stand D 106. Es werden Autoren vor Ort sein, wie Kriminalrat a. D. Hans Thiers oder der Archivar Frank Esche, und  wir präsentieren unser gesamtes Verlagsprogramm seit 1995! Gerade entsteht für unsere Leserschaft ein umfangreiches Gesamtverzeichnis mit allen Titeln, Covern, ausgewählten Informationen zur Verlagsgeschichte und Autorenporträts. Und natürlich präsentieren wir unsere Neuerscheinungen (siehe unten) oder stellen die Titel für das Jahresprogramm 2017 vor.